12.03.2017: SV Langendreer 04 – SV Rot-Weiß Stiepel 04

12.03.2017
BZA Am Hessenteich Platz 2
SV Langendreer 04 – SV Rot-Weiß Stiepel 04 2:0
Kreisliga A Bochum 2
Zuschauer: ~40 (Auslastung: 1,33%)//Gäste: ~3 (7,5%)

Platz 2 der BZA Am Hessenteich

Übermüdet, nach der Auswärtsfahrt mit dem BVB nach Berlin, ging es am Sonntag nach Bochum-Langendreer. Kreisliga A am Hessenteich. Eigentlich (laut fussball.de) sollte das Spiel des SV Langendreer 04 gegen RW Stiepeln auf dem Rasenplatz mit der wunderschönen Tribüne (wie beim Stadion In der Hei ist hier ein Teil der alten Tribünen des Stadions an der Castroper Straße (als dieses zum Ruhrstadion umgebaut wurde) gelandet) stattfinden. Allerdings fanden wir uns am Ascheplatz wieder, auf dem normalerweise die zweite Mannschaft sowie Jugendteams des Vereins spielen. Dieser hat auf beiden Geraden ein paar Stufen als „Ausbau“, sowie dahinter Bänke.

Die Langendreer waren deutlich überlegen, schossen aber recht glücklich durch einen Elfmeter und ein „Ping-Pong-Tor“ ihre Tore. Das eigentliche Highlight war allerdings auch der Schiedsrichter, welcher mit Sonnenbrille und Kaugummi eher so wirkte, wie ein cooler Auftragskiller… nur in uncool.

Scheinbar hat man in den letzten Spielen nicht so viele Besucher gehabt, wie erwartet, da es am Getränkestand nur Bier gab, welches seit fast zwei Monaten das MHD überschritten hatte. Darauf wurde man beim Kauf hingewiesen, allerdings wurde trotzdem der normale Preis genommen. Naja, was soll an Bier in der kurzen Zeit schon dran kommen?

PS: Am Abend zu Hause angekommen, habe ich mein Handy auf Werkszustand zurück gesetzt, jedoch vorher vergessen, die Bilder zu diesem Ground in die Dropbox zu schieben. Daher sind mir 50% der Bilder verloren gegangen (es waren zum Glück nur zwei und das eine konnte über Instagram noch gerettet werden). Insgesamt ein Tag zum vergessen…

Dennoch hier der obligatorische Link zum FB-Fotoalbum… mit nur einem Foto: https://www.facebook.com/pg/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=1088610427910169

02.10.2016: CSV SF Bochum-Linden – Firtinaspor Herne

02.10.2016
Stadion In der Hei
CSV SF Bochum-Linden – Firtinaspor Herne 0:1
Landesliga Westfalen Staffel 3
Zuschauer: 50 (Auslastung: 2,00%)/Gäste: ~20 (40%)

Stadion In der Hei
Stadion In der Hei

Info vorweg: Alle Bilder, die auf diesem Blog und auf der dazugehörigen Facebook-Seite hochgeladen werden, werden ab sofort mit meinem Logo versehen (solange sie von mir selbst gemacht wurden, was aktuell bis auf eine Ausnahme alle sind).

Ersatzbank
Ersatzbank

Sonntag ist Amateurspieltag und diesen Sonntag hat mal wieder die Stadt Bochum nach mir geschrien… okay, vielleicht auch nicht, aber dennoch hat mich mein Weg nach Bochum-Linden geführt. Landesliga Westfalen. Das Stadion In der Hei präsentierte sich leider nicht so schön, wie es hätte sein können. Abgesehen von den Graffitis an der Rückwand der Tribüne, war diese auch versifft. Leere Schnaps- und Likörflaschen zeugten von einem „freucht-fröhlichen“ Samstagabend der ansässigen Jugend, jedoch hätte man vom Verein aus diese vielleicht weg räumen können bzw. müssen. Fußball ist ein Familiensport und gerade für Kinder ist so eine Atmosphäre nicht schön, auch wenn an diesem Tag keine Kinder da waren (zumindest nicht auf der Tribüne). Auch das Spiel war leider nicht sonderlich ansehnlich. Die Mannschaften neutralisierten sich lange, sodass es kaum zu vernünftigen Strafraumszenen kam. Am Ende jedoch gelang den Gästen aus Wanne der Siegtreffer. Das hat ungefähr die Hälfte der anwesenden Zuschauer zufrieden gestellt, da von den 50 Zuschauern ca. 20 Gäste (geschätzt) waren.

Viel mehr gibt es zu dem Spiel auch gar nicht mehr zu schreiben, deshalb lasse ich es auch.

Mehr Fotos: https://www.facebook.com/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=950888081682405 (okay, ist nur eins mehr)

28.08.2016: Concordia Wiemelhausen – TuS 05 Sinsen

28.08.2016
Sportanlage Glücksburger Straße
Concordia Wiemelhausen – TuS 05 Sinsen 3:2
Westfalenliga Staffel 2
Zuschauer: 148 (Auslastung: 2,96%)/Gäste: ~15 (10,14%)

Der Sportpark mit dem benachbarten Malakowturm der ehemaligen Zeche Julius Philipp.
Der Sportpark mit dem benachbarten Malakowturm der ehemaligen Zeche Julius Philipp.

Vor knapp zwei Wochen führte mich mein Weg nach Bochum, genauer nach Wiemelhausen an die Glücksburger Straße. Kurz darauf bin ich dann in den Urlaub gefahren, weshalb erst jetzt ein kurzer Beitrag zu diesem Spiel und Ground kommt.
Eine Woche zuvor war ich in Dortmund Mengede, um dort ein Spiel der Westfalenliga Staffel 2 zu schauen. In der Nacharbeitung habe ich dann auch geguckt, ob die Liga weitere interessante Grounds bietet, die ich in naher Zukunft besuchen könnte. Dabei stoß ich auf einen Ground, der in direkter Nachbarschaft zu einem Malakowturm liegt. Als Person, die sich neben Fußball auch für die Geschichte seiner Heimat, dem Ruhrgebiet, interessiert, habe ich diesen Ground natürlich ganz nach oben auf meine „To-Do-Liste“ gesetzt. Und, der Besuch hat sich gelohnt!

Überdachte Tribüne.
Überdachte Tribüne.

Nach einem ca. 20 min Fußweg von der U-Bahn-Station Markstraße zur Sportanlage bei über 30°C, hatte ich nur noch die Hoffnung, dass es irgendwo am Platz Schatten gibt. Glücklicherweise wurde – extra für mich 😀 – ein Teil der Stufentribüne erst vor kurzem überdacht. Außerdem habe ich mir unterwegs den Vorsatz gemacht, bei den Temperaturen lieber kein Bier zu trinken… das hat nur so halb geklappt, weil im Vereinsheim, dem „Concorden-Eck“, habe ich recht schnell das Fiege Radler entdeckt. Immerhin nur „Halbbier“. Mit diesem und einer sehr leckeren Currywurst mit Brötchen begab ich mich dann in den schattigen Teil der Tribüne.

Das Wappen der Concordia an einer Wand.
Das Wappen der Concordia an einer Wand.

Das folgende Spiel hat beim Zuschauen Spaß gemacht, auch wenn die ersten 75 Minuten trotz gutem Spiel beider Mannschaften recht ereignislos waren. Innerhalb weniger Minuten gelang den Gästen aus Marl ein Doppelschlag zur 0:2-Führung. Die ersten Fans der Wiemelhausener verließen auf Grund der schlechten Aussichten bereits die Anlage, doch ab der 87. Minute entwickelte sich eine mit drei Toren in vier Minuten sehr kuriose Endphase, aus der die Concordia den ersten Westfalenliga-Sieg ihrer Historie errang. Ein schöner Ground und ein Spiel, wie man es nicht häufig sieht. Oder kurz: ein rundum erfreulicher „Hopp“.

Mehr Fotos: https://www.facebook.com/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=933039040133976

09.08.2016: SG Wattenscheid 09 – Borussia Dortmund II

09.08.2016
Lohrheidestadion
SG Wattenscheid 09 – Borussia Dortmund II 1:1
Regionalliga West
Zuschauer: 2005 (Auslastung: 12,35%)/Gäste: ~1000 (49,88%)

Während des Spiels.
Während des Spiels.

Endlich mal wieder am PC, damit ich das hier schreiben kann…
Mein zweiter Besuch im Wattenscheider Lohrheidestadion. Das erste mal war letzte Saison zur gleichen Paarung. Die Partie letzte Saison war – da sie Anfang November stattfand – bei deutlich ungemütlicheren Wetterbedingungen. Jedoch hat die Jahreszeit perfekte Bedingungen – früh dunkel – für eine fette Pyroshow geboten (habe mal ein Bild

Die Pyroshow während der gleichen Paarung 2015/16.
Die Pyroshow während der gleichen Paarung 2015/16.

von letztem Jahr hinzugefügt). Dadurch wurd es in dem gar nicht mal so kleinen Gästeblock kurzzeitig wenigstens warm.
Dieses Jahr war es deutlich voller im und vor dem Gästeblock (von den 2005 Zuschauern waren rund 1000 Dortmunder). Die Sicherheitsmaßnahmen wurden deutlich erhöht, man kann sich ja denken warum. Nach Wuppertal, wo parallel ein nicht ganz unbrisantes Spiel des WSV gegen Rot-Weiss Essen stattfand, war in NRW die Polizeidichte um das Lohrheidestadion wohl am zweithöchsten. Die Ordner waren auch ein wenig zickig, so durften beispielsweise die Gästefans nicht auf die Tartanbahn um ihre Zaunfahnen anzubringen und in der Halbzeit wurde ein Teil der Choreo (?, hab es nicht genau erkannt, was es war) durch diese geklaut. Die „Ultras von die Amateure“ holten es sich aber zurück, sodass die Choreo nach der Pause Stattfinden konnte (Bild von der Choreo Quelle: BVB-Fanabteilung). Hat trotzdem nicht wirklich viel gebracht, da ein paar Bengalos und Rauchtöpfe dennoch den Weg in den Gästeblock gefunden haben.
Zum Spiel selber gibt es eigentlich nicht viel zu sagen (soll ja hier auch kein Spielbericht werden 😀 ), außer dass die Chancenverwertung der U23 der Borussia einen Sieg dieser verhindert hat.

Mehr Fotos: https://www.facebook.com/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=899976370106910