04.04.2018: SG Hibernia Alstaden 1987 – FC Polonia Bottrop 2000 II

04.04.2018
Sportplatz Betriebssport-Kreisverband
SG Hibernia Alstaden 1987 – FC Polonia Bottrop 2000 II 1:4
Kreisliga C Oberhausen-Bottrop 4
Zuschauer: 30 (Auslastung: 6,00%) // Gäste: 2 (6,66%)
Ground: 164 // Kreisliga C OB/BOT 4: 13/17

Es ist mal wieder eine längere Pause hier auf dem Blog gewesen, was daran lag, dass ich kaum neue Grounds gemacht habe und keine Zeit hatte, über die wenigen zu schreiben, die neu waren. Aber mit dem gestrigen Spiel des Ligafußballneulings Hibernia Alstaden gegen die Zweitvertretung von Polonia Bottrop. Hibernia spielte bis zur Saison 2016/17 im BKV (Betriebssport-Kreisverband), entschied sich aber dazu, diese Saison in der Kreisliga C anzutreten. Daher ist die Heimspielstätte der Alstadener auch der Sportplatz des BKV direkt am Ruhrpark, welcher nur knappe 250 Meter entfernt vom Mülheimer Ruhrstadion liegt. Die Randlage im Kreis Oberhausen-Bottrop sorgt auch dafür, dass mit diesem Platz ein Entfernungsrekord (also längste Luftlinie Wohnort zum Platz) im „Projekt Heimatkreis“ für die Ewigkeit aufgestellt wurde. Der Ascheplatz ist auf der Eingangsseite zu etwa zwei Drittel für Zuschauer zugänglich und bietet dort mit zwei Stufen über etwa ein Viertel der Spielfeldlänge sogar ein wenig Ausbau. Oben befinden sich Sitzgelegenheiten der Gastronomie, bei der ein hopfenhaltiges Kaltgetränk zu einem sehr fairen Kurs von einem Euro angeboten wird. Die gegenüberliegende Seite ist nur zu etwa einem Viertel für Zuschauer zugänglich. Auf der kompletten Anlage herrschte ein unfassbar sympathisches Klima, sodass ich mir vorstellen könnte, diesen Verein noch mal zu Besuchen (vielleicht mal im Sommer bei richtig gutem Wetter).

Das Hinspiel der beiden Mannschaften ging mit 8:0 deutlich an die Bottroper. Und auch dieses Mal ging der Tabellenachte nach nur sieben Minuten in Führung. Danach blieb Polonia am Drücker und erzielte in der 26. Minute das 0:2. Das schien so etwas wie ein Weckruf für die Gastgeber gewesen zu sein, denn ab da bis zur Halbzeit war es ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Chancen von Hibernia doch noch ein bisschen besser waren. Jedoch blieben alle Chancen ungenutzt, sodass es mit dem 0:2 in die Kabine ging. Im zweiten Durchgang investierte der FCP wieder mehr und überwindete noch zwei mal den Torhüter von Hibernia (62. und 84. Minute). In der 87. Minute schafften die Alstadener zumindest noch den Ehrentreffer zum 1:4 Entstand.

Mehr Fotos: https://www.facebook.com/pg/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=1420264651411410

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s