07.05.2017: SC Union 03 – HFC Falke

07.05.2017
Rudi-Barth-Sportanlage
SC Union 03 – HFC Falke 0:9
Kreisliga Hamburg 2
Zuschauer: 250 (Auslastung: 3,85%) // Gäste: 230 (92,00%)

Rudi-Barth-Sportanlage

Am letzten Tag meines Hamburg Wochenendes ging es ans hoppen. Ursprünglich war dieses Spiel des HFC Falke bei SC Union 03 nicht geplant, da wir aber schon um 10 Uhr beschäftigunglos waren, ging es zum Kreisligaspiel um 11 Uhr. HFC Falke war dabei zu Gast in der eigenen Heimspielstätte, da der von HSV Fans vor drei Jahren gegründete Verein die Anlage der Union mitbenutzt. Der Platz verfügt über einen 9-stufigen Ausbau an etwa 3/4 des Spielfeldes. Nur in der westlichen Ecke ist kein Ausbau, da dort eine Halle angrenzt, auf welcher der Name des traditionsreichen Heimvereins steht, und auf der Gegengerade ein paar Meter der Stufentribüne durch einen Grashang ersetzt wurden. Das Stadion hat ebenfalls eine große Tradition. Leider ist von beiden die glorreiche Zeit vorbei, was bei dem Stadion zu einem gewissen Charme und viel Nostalgie führt, bei dem Verein aber sehr traurig ist, da der Verein bis 1963 immer zweitklassig oder höher war, danach aber abgerutscht ist und inzwischen Kanonenfutter in der Kleisliga (achte Liga) ist. Wie oben bereits erwähnt trägt aber auch der Gast seine Heimspiele hier aus und dieser ist aktuell auf dem Weg in die Bezirksliga.

Die Gegengerade mit angrenzenden Bürogebäuden (?)

Erster gegen letzter (wenn man die Rückzüge weg lässt)… eigentlich war vor dem Spiel schon klar, wie es endet. Vor allem, da Falke das Hinspiel bereits mit 7:0 gewann. Dies war im Rückspiel schon fast nach 35 Minuten erreicht, als der Ball das sechste Mal hinter dem Union-Torwart lag. Ich hatte ein wenig die Hoffnung, dass ich meinen ersten zweistelligen Pflichtspielsieg sehr (sorry Union, aber irgendwer muss ja mal der erste sein), aber die Falken schraubten einen Gang (oder auch mehrere) runter. Mit 0:6 ging es in die Pause. In der Pause kamen von den vielen anwesenden Falke Fans noch mehr Sprüche und Scherze, sodass man auch dort von den Fans unterhalten wurde. In der zweiten Halbzeit ging das Spiel dann auf eben diese Fans. Und es dauerte weitere 10 Minuten, bis das Endergebnis aus dem Hinspiel endlich erreicht war. Noch weitere 35 Minuten und nur noch drei Tore bis zum zweistelligen Sieg. Es sollten aber nur noch zwei Tore kurz vor Ende werden. Anschließend gab es noch eine rote Karte für ein Frustfoul eines Unioners, der sich danach noch zu zwei bis drei Tätlichkeiten hinreißen lies… keine schöne Aktion und – auch wenn ich den Frust voll und ganz verstehen kann – eine unfassbar unnötige und dumme dazu.

FB-Fotoalbum: https://www.facebook.com/pg/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=1146689395435605

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s