03.05.2017: BV Altenessen 06 – TuS Helene Essen

03.05.2017
Sportplatz am Kaiser-Wilhelm-Park
BV Altenessen 06 – TuS Helene Essen 3:0
Kreisliga A Essen Nord
Zuschauer: 50 (Auslastung: 2%) // Gäste: 7 (14%)

Sportplatz am Kaiser-Wilhelm-Park

Englische Woche am Niederrhein. Auch wenn ich diese allgemein für ziemlich sinnlos im Amateurfußball halte (außer bei Pokalspielen vielleicht), nutzt man sie als Hopper gerne. Problem ist nur, dass viele Sportanlagen mit Ausbau kein Flutlicht haben, deswegen auf unattraktive Nebenplätze ausgewichen wird. Nicht so beim BV Altenessen 06. Der Traditionsverein aus Essen-Altenessen (Captain Obvious!!) spielt am Kaiser-Wilhelm-Park. Der Platz verfügt über eine überdachte Tribüne mit fünf Bankreihen, bei denen man auf Grund der Röhrenform der Rückwand, welche zum Dach wird, als größere Person nicht mehr wirklich in der letzten Reihe stehen kann. Mir egal, ich bin nicht groß. Geteilt wird diese Tribüne durch einen Spielertunnel, welcher auch nicht gerade für große Menschen geeignet ist. Die Altenessener des frühen 20. Jahrhunderts scheinen nicht so ganz groß gewesen zu sein. Auf der Gegengerade sind ein paar teilweise ziemlich begrünte Stufen, beide Hintertorseiten sind unbebaut, wobei hinter einer die Terrasse des Vereinsheim ist, welche bei schönem Wetter bestimmt auch gut genutzt wird. Die ganze Anlage wurde vor wenigen Jahren komplett saniert (inkl. Umrüstung von Asche auf Kunstrasen und Neubau des Vereinsheims).

Spielertunnel. Vorsicht: Kopf einziehen! 😉

Als Gegner in dieser englischen Woche kam die TuS Helene Essen, ebenfalls ein traditionsreicher Arbeiterverein aus Altenessen, zum Derby. Die beiden Sportanlagen trennen nur circa 1,3 km Luftlinie und beide Vereine haben eine ähnliche Geschichte. Erfolgreiche Zeiten liegen auch bei beiden Vereinen schon lange zurück. Zu Schlagzeilen kam es (vor allem beim BVA) in den letzten Jahren leider meistens nur noch im negativen Sinne. Jedoch hat der Verein sich darum gekümmert, dass sie das Image als Problemclub wieder los werden. Das merkte man auch auf und neben dem Platz. Ein sehr faires Spiel des (damals noch) Tabellenzweiten gegen den Tabellenletzten und auch bei den – leider nur – 50 Zuschauern hatte man nie das Gefühl, dass es zu Problemen kommen könnte. Helene spielte für die Ausgangslage auch gut mit und hatte auch ein paar gute Chancen, zum Beispiel ein Freistoß, der sich gefährlich zum zweiten Pfosten senkte, von Altenessens Torwart aber schön raus pariert wurde. Den hält nicht jeder Kreisligatorwart. Altenessen hingegen nutzte die Chancen und ging in der 23. Minute in Führung. Kurz darauf folgte sogar das 2:0, was auch der Pausenstand war. Mit einem schnellen Tor nach der Pause machte der Favorit dann auch den Deckel drauf. Eigentlich schade für Helene, da sie meiner Meinung nach nicht so schlecht waren und an diesem Tag gegen einen anderen Gegner wahrscheinlich wichtige Punkte hätten sammeln können.

Fazit: Zwar finde ich englische Wochen im Amateurfußball – wie bereits erwähnt –  eher unschön, aber dieser Besuch in Altenessen hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ground schön, Spiel unterhaltsam, auch wenn es nach dem 2:0 nicht mehr wirklich spannend war, und viele nette Leute rund um das Spielfeld. Der Imagewandel beim BVA hat auf jeden Fall Früchte getragen.

FB-Fotoalbum: https://www.facebook.com/pg/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=1142362282534983

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s