06.11.2016: ETB Schwarz-Weiß Essen – SSVg Velbert

06.11.2016
Stadion Uhlenkrug
ETB Schwarz-Weiß Essen – SSVg Velbert 0:2
Oberliga Niederrhein
Zuschauer: 218 (Auslastung: 2,19%)/Gäste: ~80 (36,70%)

Das Stadion Uhlenkrug am 25.05.2015 vor dem Spiel Schwarz-Weiß Essen gegen VdS Nievenheim.

Das Stadion Uhlenkrug am 25.05.2015 vor dem Spiel Schwarz-Weiß Essen gegen VdS Nievenheim.

Da einige groundhoppende Bekannte von mir noch nicht im Uhlenkrugstadion waren, habe ich diese Bekannten am Sonntag begleitet, auch wenn ich dieses Stadion bereits vor circa eineinhalb Jahren bereits besucht habe. Jedoch kann man den Uhlenkrug auch öfter besuchen, auch wenn die Tickets immer teurer werden (8€ für einen ermäßigten Sitzer in der Oberliga). Ein schönes Stadion, welches durch die alte Haupttribüne für mich einen ganz besonderen Charme versprüht. Leider ist es auf Grund der sportlichen Laufbahn und der finanziellen Lage des Vereins (bzw. der Stadt, da das Stadion seit den 70er Jahren der Stadt Essen gehört) sehr marode geworden.

Rückseite der Tribüne.

Rückseite der Tribüne.

Also zweites Spiel in Folge, welches ich von den Lackschuhen aus dem Essener Süden gesehen habe. Letzte Woche gab es einen überraschenden Sieg in Krefeld-Fischeln, doch heim hatten die Essener nur einen Punkt in fünf Spielen geholt (zum Vergleich: auswärts sind es 14 Punkte aus sieben Spielen). Also musste eine Serie an diesem Sonntag brechen: Entweder die miese Heimserie der Essener oder meine Siegesserie bei spielen der Schwarz-Weißen (vier Siege in vier Spielen, die ich gesehen habe). Es sollte die zweite Serie sein. Auf einem Platz, dem man angesehen hat, dass es nicht leicht war darauf zu spielen, gab es in der ersten Halbzeit nicht viel, was wirklich an Fußball erinnert hat. Ein paar Halbchancen (wenn nicht sogar nur Viertelchancen), die aber alle nicht wirklich der Rede wert waren. In der zweiten Halbzeit sind dann die Favoriten aus Velbert gefährlicher geworden und haben nach 55 Minuten das Führungstor geschossen. Verdient. Doch es kam für die Essener noch dicker. Nur wenige Augenblicke nach dem 0:1 gab es einen Freistoß auf der linken Seite. Dieser wurde herein gegeben und rutschte an allen vorbei direkt ins Tor. 0:2. Anschließend hätte Velbert noch endgültig den Decken drauf packen können, aber auch so haben sie die drei Punkte verdient mitgenommen.

Mehr Fotos: https://www.facebook.com/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=982108558560357

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s