12.10.2016: VfB 03 Hilden – SSVg Velbert

12.10.2016
Sportanlage Hoffeldstraße
VfB 03 Hilden – SSVg Velbert 1:4
Oberliga Niederrhein
Zuschauer: 230 (Auslastung: 11,50%)/Gäste: ~35 (15,22%)

Sportanlage Hoffeldstraße

Sportanlage Hoffeldstraße

Ich mag die Atmosphäre bei Flutlichtspielen sehr gerne, jedoch ist es immer doof, bei diesen Spielen Fotos zu machen. Entweder sieht man nichts, oder sie sind überbelichtet, daher wird es von diesem Spiel auch nicht viele Bilder geben.

Da am Wochenende Verbandspokalspiele stattfanden, gab es diese Woche einige Flutlichtspiele in der Oberliga Niederrhein. Unter anderem ein Spiel, welches im Pokal vier Tage vorher schon einmal gespielt wurde. Velbert zu Gast in Hilden. Im Pokal konnten die Hildener sich mit 3:1 durchsetzen und die Velberter drängten auf eine Revanche. Von den etwa 230 Zuschauern  kamen schätzungsweise 40 aus Velbert, um ihre Mannschaft anzufeuern, man hat allerdings nur die circa 10 Hildener gehört, die sich selbst „Ultras“ nennen und unaufhörlich mit Gesang ihr Team zum Sieg bringen wollte.

Flutlichtspiele sind nichts für meine Handykamera.

Flutlichtspiele sind nichts für meine Handykamera.

Der größte Teil der Zuschauer befand sich auf der „Haupttribüne“, eine kleine Stufentribüne, welche nach hinten von einem Erdwall begrenzt wird. Die Gegengerade und sie südliche Hintertorseite bestehen nur aus einem schmalen Weg und einem Erdwall. An der nördlichen Seite befindet sich das Vereinsheim des VfB und eine recht große Terrasse, die als Eingangsbereich auf die Anlage dient. Im Großen und Ganzen bietet die Anlage eigentlich nicht viel besonderes, auch wenn das Vereinsheim sehr stylisch modern ist.

Ich habe das Spiel vom Erdwall der Gegengerade aus verfolgt. Anfangs war Hilden besser, verpasste es aber ein Tor zu erzielen und gab das Spiel immer mehr aus der Hand. Velbert war da deutlich effektiver und ging in der 21. Minute in Führung. Kurz vor der Pause glich Hilden aus und es ging mit einem insgesamt verdienten 1:1 in die Pause. Aus dieser kam Hilden wieder etwas besser, konnte aber wieder die Chancen nicht nutzen. Anschließend ging es längere Zeit hin und her, bis nach 70 Minuten der Kapitän der Velberter mit Gelb-Rot duschen geschickt wurde. Danach hat Hilden in Überzahl nicht mehr wirklich etwas hin bekommen und Velbert war deutlich besser. Am Ende hieß es 1:4… meiner Meinung nach fiel der Sieg ein Tor zu hoch aus, war aber vollkommen verdient.

Mehr Fotos: https://www.facebook.com/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=958047244299822

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s