05.06.2016: KFC Uerdingen 05 – 1. FC Mönchengladbach

05.06.2016
Grotenburg-Stadion
KFC Uerdingen 05 – 1. FC Mönchengladbach 5:0
Oberliga Niederrhein
Zuschauer: 1.015 (Auslastung: 2,94%)/Gäste: nicht identifizierbar

Gegengerade des Grotenburg-Stadions

Gegengerade des Grotenburg-Stadions

Nach mehr als drei Monaten komme ich endlich mal dazu, diesen Beitrag fertig zu stellen. Zwischenzeitlich hatte ich leider auch vergessen, dass dieser noch gar nicht fertig ist. 😀 Sorry!

Einer der markanten Flutlichmasten des Grotenburg-Stadions von außerhalb des Stadions.

Einer der markanten Flutlichtmasten des Grotenburg-Stadions vom Parkplatz vor dem Stadion.

Knapp 30 Jahre nach dem „Wunder der Grotenburg“, bei dem der damals noch als Bayer 05 Uerdingen spielende Verein aus Krefeld spektakulär mit 7:3 gegen Dynamo Dresden gewann und so vor 22.000 Zuschauern den Einzug in das Halbfinale des Europapokals der Pokalsieger und somit den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte feiern konnte. Inzwischen ist der Verein in der fünftklassigen Oberliga Niederrhein angekommen. Dort finden auch keine 22.000 Fans mehr den Weg in die Grotenburg, sondern noch – für Oberliga-Verhältnisse immer noch sehr starke – knapp 1.000 Zuschauer. Dazu muss gesagt werden, dass in dieser Saison die Ultras der Krefelder in dieser Saison keine Spiele besucht haben und der Aufstieg verpasst war. Außerdem waren keine (bzw. keine erkennbaren) Gästeanhänger zu sehen. Dennoch war die Stimmung alles andere als schlecht. Die Krefelder Fans im Stehbereich waren gut drauf und haben auch Stimmung gemacht. Nicht durchgehend, wie es Ultras tun würden, aber dafür ehrlich und für das Team. Dieses bedankte sich an diesem sonnigen und warmen Tag mit einem 5:0-Sieg zum Saisonabschluss.

 

Das Stadion selber hat schon deutlich bessere Zeiten gesehen, aber da weder Stadt noch Verein das nötige Geld haben, um Sanierungs- oder Renovierungsarbeiten durchführen zu lassen, verwundert dies eher weniger. Aber meiner Meinung nach ist dies nicht so schlimm, wie es in anderen Berichten, die ich vor dem Besuch gelesen habe, dargestellt wurde. Ja, die Wände der Toilettenräume waren schon beklebt mit Stickern von sämtlichen Ultras-Gruppierungen Deutschlands, die Sitzschalen haben das oben erwähnte Wunder der Grotenburg auch nur knapp verpasst und die beiden Hintertortribünen sind gesperrt, aber im Großen und Ganzen fühlt man sich als Fußball-Nostalgiker hier wohl.

Mehr Fotos: https://www.facebook.com/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=939696932801520

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s