20.08.2016: TSG Sprockhövel – Borussia Dortmund II

20.08.2016
Ischelandstadion
TSG Sprockhövel – Borussia Dortmund II 0:4
Regionalliga West
Zuschauer: 3.000 (Auslastung: 28,57% (Stadion in der Regionalliga nur für 10.500 Zuschauer zugelassen)/Gäste: ~2250 (75%)

Die Haupttribüne.

Die Haupttribüne.

Die Anzahl an Fotos ist heute mal extrem begrenzt, da der Gästeblock zu voll war um verschiedene Perspektiven zu wählen… bzw, ich zu faul war mich durch die Menschenmassen zu drängel, um eine andere Perspektive zu bekommen.

Auf Grund der erwarteten Anzahl an Fans, haben die Verantwortlichen der Polizei und der TSG Sprockhövel das Spiel gegen die U23 des BVB in das Hagener Ischelandstadion verlegt. Wie man gesehen hat, war dies wohl eine gute Entscheidung, da die offizielle Zuschauerzahl mit 3000, wovon geschätzt 2200 Dortmunder waren, für die eigentliche Heimspielstätte, das Stadion am Baumhof, wohl zu viel gewesen wär.
Leider hat man dennoch bei der Planung ordentlich gepatzt. Zum einen die Eingangskontrollen. 9 Pyroaktionen der

Die UvdA macht Stimmung.

Die UvdA macht Stimmung.

„Ultras von die Amateure“ sagen eigentlich schon alles über diese aus. Zum anderen das „Catering“. Im Gästeblock stand ein Würstchenstand, der sogar trotz der Menge an Fans noch gut mitkam, und ein Bierwagen. An diesem musste man vor dem Spiel mehr als eine halbe Stunde einplanen, um an Getränke zu kommen. Das Personal war leider komplett überfordert und hat nach und nach leider auch komplett den Überblick verloren. Da müssen die Sprockhöveler und die Hagener vielleicht noch ein wenig nachbessern, da es bei den Fans aus Essen, Wuppertal und Aachen der Andrang auf den Bierstand bestimmt nicht viel anders sein wird.

Ansonsten ist das Ischelandstadion ein sehr schönes Stadion, auch wenn es schon deutlich bessere Zeiten erlebt hat.

Mehr Fotos: https://www.facebook.com/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=912014098903137

Advertisements

21.08.2016: Mengede 08/20 – SV Horst-Emscher 08

21.08.2016
BZA im Volksgarten
Mengede 08/20 – SV Horst-Emscher 08 1:2
Westfalenliga Staffel 2
Zuschauer: 150 (Auslastung: 3,00%)/Gäste: ~35 (23,33%)

BZA im Volksgarten

BZA im Volksgarten

Ein Ground, der auf Grund seiner Lage schon länger auf meiner To-Do-Liste stand. Dieser Ground (und die Kunstrasenanlage nebenan) liegen nämlich im Volksgarten Mengede in Dortmund. Das heißt, man sollte ein paar Schritte zu Fuß einplanen, um ein Spiel hier zu sehen. Aber es lohnt sich! Zwar hat die Anlage mit Sicherheit schon bessere Tage gesehen (die dreistufigen Stehränge auf der einen Geraden sind inzwischen grün gewachsen, Laufbahn

Die Stufenstehplätze werden langsam von der Natur zurück erobert.

Die Stufenstehplätze werden langsam von der Natur zurück erobert.

auch nicht mehr wirklich in gutem Zustand usw.), aber diese „Zurückeroberung“ durch die Natur hat was.
Insgesamt haben sich zu der Begegnung der Mengeder gegen den in Gelsenkirchen beheimateten Verein Horst-Emscher 150 Zuschauer in die BZA im Volksgarten verlaufen und haben ein eher unterdurchschnittlichen Westfalenliga-Kick gesehen. Wie viele der Zuschauer den weiten Weg aus Gelsenkirchen nach Dortmund ( 😉 ) auf sich genommen haben, kann ich leider nur sehr schwer schätzen, da nur wenige Zuschauer Fanartikel der Vereine trugen. Ich würde aber ganz grob schätzen, dass es etwa 30 Gelsenkirchener waren.
Die familiäre Ausrichtung des Vereins („(M)Ein Verein für die ganze Familie“) hat sich auch bei der Atmosphäre bemerkbar gemacht. Hat (trotz des schwachen Spiels) Spaß gemacht.

Weitere Fotos: https://www.facebook.com/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=917230915048122

09.08.2016: SG Wattenscheid 09 – Borussia Dortmund II

09.08.2016
Lohrheidestadion
SG Wattenscheid 09 – Borussia Dortmund II 1:1
Regionalliga West
Zuschauer: 2005 (Auslastung: 12,35%)/Gäste: ~1000 (49,88%)

Während des Spiels.

Während des Spiels.

Endlich mal wieder am PC, damit ich das hier schreiben kann…
Mein zweiter Besuch im Wattenscheider Lohrheidestadion. Das erste mal war letzte Saison zur gleichen Paarung. Die Partie letzte Saison war – da sie Anfang November stattfand – bei deutlich ungemütlicheren Wetterbedingungen. Jedoch hat die Jahreszeit perfekte Bedingungen – früh dunkel – für eine fette Pyroshow geboten (habe mal ein Bild

Die Pyroshow während der gleichen Paarung 2015/16.

Die Pyroshow während der gleichen Paarung 2015/16.

von letztem Jahr hinzugefügt). Dadurch wurd es in dem gar nicht mal so kleinen Gästeblock kurzzeitig wenigstens warm.
Dieses Jahr war es deutlich voller im und vor dem Gästeblock (von den 2005 Zuschauern waren rund 1000 Dortmunder). Die Sicherheitsmaßnahmen wurden deutlich erhöht, man kann sich ja denken warum. Nach Wuppertal, wo parallel ein nicht ganz unbrisantes Spiel des WSV gegen Rot-Weiss Essen stattfand, war in NRW die Polizeidichte um das Lohrheidestadion wohl am zweithöchsten. Die Ordner waren auch ein wenig zickig, so durften beispielsweise die Gästefans nicht auf die Tartanbahn um ihre Zaunfahnen anzubringen und in der Halbzeit wurde ein Teil der Choreo (?, hab es nicht genau erkannt, was es war) durch diese geklaut. Die „Ultras von die Amateure“ holten es sich aber zurück, sodass die Choreo nach der Pause Stattfinden konnte (Bild von der Choreo Quelle: BVB-Fanabteilung). Hat trotzdem nicht wirklich viel gebracht, da ein paar Bengalos und Rauchtöpfe dennoch den Weg in den Gästeblock gefunden haben.
Zum Spiel selber gibt es eigentlich nicht viel zu sagen (soll ja hier auch kein Spielbericht werden 😀 ), außer dass die Chancenverwertung der U23 der Borussia einen Sieg dieser verhindert hat.

Mehr Fotos: https://www.facebook.com/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=899976370106910

07.08.2016: SV Fortuna Bottrop – ETB Schwarz-Weiß Essen

07.08.2016
Sportanlage Rheinbaben
SV Fortuna Bottrop – ETB Schwarz-Weiss Essen 0:4
Niederrheinpokal
Zuschauer: 200 (Auslastung: 6,67%)/Gäste: ~150 (75%)

Die Gegengerade.

Die Gegengerade.

Die erste Runde des Niederrheinpokals habe ich mal dafür genutzt, einen Ground zu besuchen, auf dem ich vor 15 Jahren mal gespielt habe, nachdem ich dann aber festgestellt habe, dass mir das Talent für „erfolgreichen“ Fußball fehlt, habe ich diesen Ground bisher nicht wieder besucht. Seitdem hat sich aber auch einiges geändert. So habe ich damals noch auf Asche gespielt, inzwischen hat der Platz Kunstrasen spendiert bekommen und auch sonst hat sich eigentlich alles geändert… außere der kleine Käfig am Ende des großen Feldes. Der war glaub ich damals schon da und ist nach wie vor „Asche“.

Die Seitenwand des Vereinsheims und das "schwarze Brett".

Die Seitenwand des Vereinsheims und das „schwarze Brett“.

Während des Vorspiels der dritten Mannschaft der Fortuna gegen SG Essen-Schönebeck II (welches ich auf Grund merkwürdiger Planung ebenfalls komplett mitgenommen habe, Endergebnis 2:2) waren etwa 20 Zuschauer anwesend. Die beiden erwähnenswerten Sachen an diesem Spiel: Der direkte Freistoß zum 2:2 in der letzten Minute und die Halbzeit dieses Spiels, die ich dafür genutzt, ein paar Bilder zu machen… 😀
Im Laufe der zweiten Halbzeit des Testspiels der Dritten wurde es auch langsam voller. Zum Niederrheinpokalspiel

waren dann etwa 200 Zuschauer (laut fussball.de, geschätzt eher ~350) um den Platz verteilt. Die Hauptgerade mit einer Stufe über ungefähr die Hälfte des Feldes war gut gefüllt, auf der dreistufigen Gegengerade war noch einiges an Platz. Zum Einlauf der Spieler wurden erstmal zwei rote Rauchtöpfe gezündet. Joa, das war eigentlich auch schon fast alles erwähnenswerte, was dieses Spiel zu bieten hatte… der Favorit aus der Oberliga setzte sich souverän mit 0:4 durch ohne dabei richtig zu glänzen.
Der Ground ist inzwischen durchaus schön und wenn man Glück hat, kann man bei einem Besuch auch Felix Passlack treffen, der öfters mal seinen Jugendverein besuchen kommt.

Mehr Fotos: https://www.facebook.com/Tikus09Blog/photos/?tab=album&album_id=895328157238398