29.05.2016: MSV Duisburg II – VfR Fischeln

29.05.2016
Stadion Meiderich
MSV Duisburg II – VfR Fischeln 1:1
Oberliga Niederrhein
Zuschauer: 150 (Auslastung: 3,75%)/Gäste: ~30 (20%)

Seit 1902 gehört ist das Stadion an der Westender Straße in Duisburg Meiderich zum MSV, wird seit 1963 von der ersten Mannschaft aber nur noch zum Training genutzt. Die Jugendmannschaften und die U23 jedoch tragen zum großen Teil weiter ihre Spiele dort aus, wobei letztere am 29.05.2016 dort ihr letztes Spiel ausgetragen haben. Die Mannschaft wird nach 58 Jahren aufgelöst, um die finanzielle Situation der ersten Mannschaft zu sichern.

Stadion Meiderich (Quelle: ich)

Das Stadion Meiderich besteht aus zwei Geraden mit jeweils zwei Reihen Sitzplätzen und dahinter zwei Reihen Stehplätze. Das alles befindet sich auf Erdwällen, die hinter den Stehplätzen noch etwas weiter hoch gehen. Auf den Stirnseiten befindet sich auf der einen Seite ebenfalls ein Erdwall, der allerdings so zugewachsen ist, dass man dort nicht stehen kann, und auf der anderen Seite ein Weg und dahinter ein Gebäude des MSV. Auf dem Weg könnte man zur Not noch stehen, jedoch ist das für 5000 Zuschauer zugelassene Stadion groß genug, um bei dem Zuschaueraufkommen auch woanders einen Platz zu finden. Selbst beim letzten Heimspiel der Oberliga Mannschaft, zu dem sogar ein paar Ultras kamen, die – wenn man der Reaktion der immer anwesenden Rentner glauben darf – sonst nicht da sind, waren nur 450 Zuschauer da (Korrektur: reviersport und Co. haben die Zuschauerzahl auf 150 angepasst, war aber meiner Schätzung nach deutlich mehr). Durchschnittlich waren diese Saison gerade einmal 150 Zuschauer bei Heimspielen des MSVII.

Obligatorisches Bierbild. (Quelle: ich)

Obligatorisches Bierbild. (Quelle: ich)

Das höhere Zuschaueraufkommen sorgte auch gleich für Probleme:

Es gab schon Mitte der ersten Halbzeit keine Wurst mehr, daher kann ich auch nicht sagen, ob diese gut war oder nicht. Die wenigen, die ich gesehen habe, sahen aber aus, als wären sie zu lange auf dem Grill gewesen. Ich weiß nur, dass sie 2 Euro gekostet haben. Außerdem gab es später auch kein Bier und keine Cola mehr. Diese waren ebenfalls für 2 Euro zu bekommen (solange der Vorrat reichte). Es gab Bier der Duisburger König Brauerei (wie überraschend in Duisburg…).

Insgesamt wirkte die ganze Situation etwas unorganisiert, dennoch war es ein interessantes Fußballerlebnis.

Tikus09

Advertisements